Besuch der Freiwilligen Feuerwehr

Besuch der Freiwilligen Feuerwehr

Banner

Alle 3. Klassen besuchten diese Woche die Freiwillige Feuerwehr Geretsried.

Das berichten die Kinder:

Meine Klasse und ich waren bei der Feuerwehr. Das war toll! Am besten hat mir gefallen, dass wir in den Feuerwehrautos sitzen durften. Aber es war auch ganz schön anstrengend, weil der Feuerwehrmann uns förmlich durch das ganze Haus getrieben hat. Ich durfte sogar Feuerwehrhandschuhe anziehen. Dann machte der Feuerwehrchef die Sirene an. Das war ganz schön laut und ich habe mich lieber an die Rückseite des Feuerwehrautos gestellt. (Sophie, 3a)

Die 3. Klassen besuchten die Feuerwehr, um sich alles erklären zu lassen. Zuerst haben zwei Kinder in einem Raum einen Testanruf gemacht. Ich habe den Feuerwehrmann gespielt und der Andere den Betroffenen.Als nächstes hat der Feuerwehrmann eine freche Puppe vorgestellt, die immer die Zunge rausgestreckt hat. Dann sind wir in eine Brandmeldezentrale gekommen, wo alle Notanrufe ankommen. Damit die Feuerwehrleute nichts vergessen, gibt es einen Rekorder, der die Gespräche aufzeichnet. Danach waren wir in einem Turm, in dem alle Schläuche aufgehängt werden. Später sind wir in die Umkleidekabinen gegangen. Dort gab es Helme und Schutzanzüge. Zuletzt waren wir bei den Feuerwehrautos. Innen befand sich ein Wagenheber und eine Zange, die Autotüren öffnen kann. Es war ein interessanter Ausflug! (Nico, 3a)

Bei der Feuerwehr gibt es große Wasserschläuche, die ca. 20m lang sind. Auf dem Feuerwehrauto befindet sich eine laute Sirene. Die Schutzkleidung von den Feuerwehrleuten ist sehr schwer. Es gibt bei der Feuerwehr auch Frauen, aber es sind nur 8 Frauen und mehr Männer. Auch wenn man den Hitzeanzug der Feuerwehr trägt, darf man nur 20 Sekunden im Feuer bleiben. (Julian, 3a)


 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.
Isardammschule Geretsried
Isardamm 14
82538 Geretsried
Tel: 08171-60085
Fax: 08171-6754
isardamm.gs (at) geretsried . de